Beachte den Hintergrund!

Durch den Sucher deiner Kamera sah alles noch so toll aus. Doch zu Hause, auf dem Computer, die Ernüchterung:

viele störende Nebensachen lenken vom Motiv ab. Das muss nicht sein. Worauf sollte man unbedingt achten?

Hier ein paar Ideen.

Hier wurde mit Pusten nachgeholfen
Pusteblume im Wind

So nicht!

Wie sieht das denn aus? Die Häuser im Hintergrund zerstören das ganze Bild! Hier hat nicht einmal die Offenblende geholfen. Also ganz wichtig: schon beim Blick durch den Sucher auf den Hintergrund achten. Und wenn etwas stört: einfach die Position ändern!

Ein TV-Bildschirm lieferte den schwarzen Hintergrund
Tulpen im Gegenlicht

Schwarz hilft

Wenn du den Hintergrund beeinflussen kannst, z. B. durch einen schwarzen Karton, dann hast du praktisch alle Dinge vermieden, die irgendwie störend auf dein Motiv wirken könnten. Achte aber auch auf vorhandene Flächen, die im Schatten liegen und eine ähnliche Wirkung haben.

Ein lichtstarkes Tele erzeugt die gewünschte Wirkung
Magnolie vor blauem Himmel

Harmonie auch

Potenziell ist auch hier der Hintergrund problematisch, weil recht unruhig. Durch die geringe Schärfentiefe und vor allem durch die Wiederholung des Motivs wird in diesem Bild die störende Wirkung abgeschwächt. Manchmal muss man das so in Kauf nehmen!



Kommentar schreiben

Kommentare: 0