Der richtige Augenblick

Zu spät abgedrückt, den schönsten Augenblick nicht gesehen, geschlossene Augen führen zu einem ungünstigen Gesichtsausdruck: wie kann ich mein Verhalten so optimieren, dass sich das möglichst nicht wiederholt?

Interesse an der Technik hat Priorität
Der rote Oldtimer ist ein Porsche 356

Aufmerksamkeit

Viele Situationen lassen sich vorhersehen, wenn man nur aufmerksam ist. Nicht nur das im Auge haben, wohin alle schauen. Besonders auch das Publikum beobachten. Überlegen: was würde ich jetzt machen, wohin würde ein kleines Kind laufen, wie reagiert der typische Mitteleuropäer? Nicht jede Wendung ist vorhersehbar, aber mit etwas Phantasie und Erfahrung werden die Bilder außergewöhnlicher, wird der Erinnerungswert steigen!

Bildaussage: Zier dich nicht!
Posing: colorierte Haare

Regie

Sicher wirken manche gestellten Fotos sehr gezwungen. Das muss aber nicht so sein. Wenn man durch ein kurzes Gespräch das Vertrauen der beteiligten Personen gewinnt, kann ein natürlich wirkendes Bild entstehen. Und so manche Person entpuppt sich dann als wahres Posing-Wunder!

Frontal, mit AF Nachführung
Nelson: Freude an der Bewegung

Technik

Insbesondere bei bewegten Motiven muss die Kamera unterstützen, um "das" richtige Foto zu erreichen. in diesem Fall ist es die (schnelle) Serienaufnahme und der Autofokus im Nachführ-Modus AF-S. Auch in allen anderen Situationen steht meine Kamera auf Serienaufnahme, meistens auf der langsameren Einstellung, und ich mache grundsätzlich und immer (!) mindestens 2 Aufnahmen. Es kostet ja auch nichts außer ein wenig Platz auf der Speicherkarte.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0